Kinderbekleidung

Das Angebot an süßer Kindermode ist sowohl für Jungen als auch Mädchen riesig. Der Kauf von Kinderbekleidung ist jedoch nicht nur bloßes Vergnügen, wie es dem Laien auf den ersten Blick erscheint, wenn er die farbenfrohe Kinderabteilung betritt.

Die richtige Größe der Kinderbekleidung

KinderbekleidungDas wohl größte Problem beim Kauf von Kinderbekleidung ist die Größe. Verwandte oder Freunde die nach Kleidungsstücken suchen, sind oftmals vor allem deswegen unsicher, denn die Kleidergröße lässt sich,  vor allem bei Babys und Kleinkindern, recht schwer einschätzen.

Hier gibt es für alle Ratlosen jedoch die Erleichterung, dass auf dem Waschzettel von vielen Kleidungsstücken neben der Größe auch eine ungefähre Altersangabe, wann das vorliegende Teil in der Regel passen sollte, enthalten ist. Auch für Eltern die die Größe ihres Kindes kennen, ist die Entscheidung hier immer wieder ein heikles Thema, da sich die Frage stellt, ob die Jeans auch passt, wenn man sie vorsorglich eine Nummer kauft, da der Sprössling bereits nach kurzer Zeit wieder aus all seinen Sachen herausgewachsen sein wird.

Hier empfiehlt  sich die Faustregel, bei Kinderbekleidung lieber eine Größe größer zu nehmen, denn Ärmel und Beine hochschlagen ist, im Gegensatz dazu sie anzunähen, kein Problem.

Loch in der Haushaltskasse

Das schnelle Wachstum der Kinder kann für Eltern auch zu einem finanziellen Problem werden, denn auch für Kinderbekleidung kann man ein kleines Vermögen ausgeben.  Zu billig,  möchte man seine Kleinen jedoch auch nicht einkleiden, denn zu groß ist die Gefahr, dass die Hose bereits nach dem ersten Sturz ein Loch hat und sich die Investition somit gar nicht gelohnt hat. Hier müssen Eltern abwägen. Es empfiehlt sich vor allem in besondere Stücke die das Kind oft trägt, wie beispielsweise eine Jacke oder Matschhose mehr auszugeben und auf Qualität zu setzen.

Einkaufsstress vermeiden

Um Stresssituationen möglichst zu vermeiden empfiehlt es sich bei kleinen Kindern  ohne sie in Ruhe einkaufen zu gehen.  Mit ihnen wird der Shoppingtrip sonst schnell zum Spießroutenlauf, wenn die kleine Dame im Winter aber viel lieber das  rosa Kleidchen als die praktische Jeans haben möchte und dann noch die an der Kasse drapierten Hello Kitty Accessoires entdeckt.

Deswegen ist Online Shopping bei Kindern eine gute Alternative. Man spart sich den Weg in die Stadt und kann in Ruhe zu Hause nach der aktuellen Kindermode stöbern. Dass die Passform von Kinderbekleidung recht einheitlich ist und meist kein Anprobieren nötig ist, macht den Online-Kauf noch einfacher als für Erwachsene.