Herbst-Trend 2017: der Hosenanzug, neu gestylt!

By on 16. Oktober 2017

Der Sommer ist vorbei und die kurzen Röcke und niedlichen Kleidchen müssen zurück in den Schrank verschwinden. Doch was kann man an den kühleren Tagen des Herbstes tragen, das einen modisch feminin aussehen lässt? Wenn man den Mode-Bloggern und Fach-Zeitschriften Glauben schenken darf, dann ist der Hosenanzug das Must-Have für diesen Herbst!

Der Anzug 😍👏🏻 @jilsanderpr #mfw #instylegermany #jilsander #hosenanzug

Ein Beitrag geteilt von InStyle Deutschland (@instylegermany) am

Hosenanzug, das hört sich erstmal konservativ und langweilig an. Aber von wegen „uncool“, denn richtig kombiniert wird dieses Outfit zum wahren Hingucker. Da der Hosenanzug der Herbst-Trend 2017 schlechthin ist, kann man sich beim Shoppen auf eine sehr große Auswahl freuen und glücklicherweise hat fast jedes Geschäft mindestens ein schönes Modell im Angebot. Beim Kauf sollte man sich jedoch gut beraten lassen und nicht den erstbesten Anzug mitnehmen. Denn je nach Figur und Größe einer Frau empfehlen sich unterschiedliche Stile und Kombinationen. Daher gilt es, beim Einkauf auf folgende Styling-Tipps zu achten.

Der richtige Schnitt

Ein Trend, der sich bereits durch die letzten Saisons gezogen hat, ist der Oversize-Look. Hierbei gilt für den Hosenanzug, dass Blazer und Hose so wenig körpernah wie möglich anliegen sollen. Perfekt gestylt ist man mit einem gerade geschnittenen Long-Blazer mit betonten Schultern und einer etwas weiter auslaufenden Hose. Wer mutig ist, darf zu dem Blazer ruhig eine Culotte tragen – einen weit schwingenden, knöchellangen Hosenrock. Für Frauen, die keine Modelgröße haben, ist der Oversize-Look nicht geeignet, da man in dem übergroßen Hosenanzug geradezu verloren wirken würde. Zierliche Frauen sollten daher eher Akzente bei den Stoffen setzen und sich zum Beispiel für Samt oder gewagte Muster entscheiden.

Farbe und Muster bekennen!

Die oberste Regel für den perfekt gestylten Hosenanzug lautet: er darf nicht farblos daherkommen. Das Outfit soll ja gerade nicht spröden Büro-Look versprühen und muss daher in knalligen Farben gewählt werden. Hillary Clinton hat es im US-amerikanischen Präsidentsschaftswahlkampf 2016 vorgemacht. Bei der ersten TV-Debatte trug sie einen knallroten Hosenanzug und die Schlagzeilen überschlugen sich ob dieser modischen Kleiderwahl. So sieht der neu gestylte Hosenanzug 2017 auffällige Farbkombinationen oder auch gemusterte Stoffe vor. Verspielte Blümchenmuster sind besonders angesagt, allerdings wirken sie nicht autoritär und sollten daher nicht bei wichtigen Meetings angezogen werden. Wer sich nicht traut, einen kompletten Anzug in Signalfarbe oder hippem Muster-Mix zu tragen, kann auch einen raffiniert geschnittenen schwarzen oder grauen Hosenanzug kaufen. Damit der Anzug dann dem Trend 2017 entspricht, sollte er mit einem Top in einem Rot-Ton oder auch einem spitzenbesetzten farbigen Trägerhemd kombiniert werden.

Floral Print Blazer by Zara, Textured Stitch Pullover by Banana Republic, Alana Coated Elixir DK Denim by J Brand- Shoots Official - 2015/2016 Fashion - Photographed by Jason Hargrove - #shootsOfficial
“Floral Print Blazer by Zara, Textured Stitch Pullover by Banana Republic, Alana Coated Elixir DK Denim by J Brand- Shoots Official – 2015/2016 Fashion – Photographed by Jason Hargrove – #shootsOfficial” by Mainstream (CC BY 2.0)

Das passende Schuhwerk wählen

Üblicherweise werden zu Hosenanzügen flache Ballerinas oder einfache Slipper getragen. So richtig aufgepeppt wird der Anzug aber erst mit Oxford-Schnürschuhen für Frauen, die durch ihren Retro-Look dem Gesamtbild klassische Eleganz verpassen. Diese Kombination eignet sich perfekt für Business-Termine, um eine souveräne und selbstbewusste Ausstrahlung zu erreichen. Wem der Hosenanzug nicht weiblich genug ist, der sollte in hohe Pumps oder sogar High Heels schlüpfen. Somit bleibt der Hosenanzug jeder Situation – ob für geschäftliche Verabredungen, zum Ausgehen am Abend oder sogar für Hochzeiten – angemessen und erhält mit den hohen Schuhen einen sexy Touch. Wer sich bei regnerischem Wetter sein gutes Schuhwerk nicht ruinieren möchte, kann zu knöchelhohen Gummistiefeln greifen, die es mittlerweile in sehr stilvollen Varianten zu kaufen gibt und längst nicht mehr klobig aussehen.

You must be logged in to post a comment Login